Afrika in Klasse 4

MONTAG, 19.02.2018

Der Stundenplan in dieser Woche ist ganz anders als normal - nicht Deutsch, Englisch, Mathe, SU, usw. steht im Mittelpunkt, sondern "Afrika". Am Montag war der Fokus gelegt auf das Basteln eigener afrikanischer Trommeln. Mit Hilfe der beiden Klassenlehrer und Frau Kullmann wurde aus einem handelsüblichen Haushaltseimer in mehreren Arbeitsschritten eine echt wirkende afrikanische Trommel - ein tolles Andenken an diese Woche. Am MIttwoch werden wir diese Trommeln noch afrikanisch verzieren.

Zudem haben alle Kinder unterschiedliche typische afrikanische Spiele hergestellt, zum einen für zu Hause, zum anderen für unseren afrikanischen Basar am Freitag Nachmittag. Ebenfalls für´s Trommelfest sind Modelle von Hütten für ein typisches afrikanisches Runddorf entstanden, schließlich wollen wir am Freitag nicht nur afrikanisch musizieren, sondern auch ein Stück weit über Afrika informieren.

DIENSTAG, 20.02.2018

Mit einem der Lieblingsmärchen von Nelson Mandela begann der Schulvormittag. Anschließend teilte sich die Schülerschaft in 4 gleichgroße Gruppen, um Plakate zu den Themenbereichen "Afrikas Tiere", "Afrika und seine Menschen", "Wissenswertes über Afrika" und "Afrikas Länder" selbstständig zu erabeiten. Dazu wurde in Büchern oder im Internet geforscht.

Zwischendrin besuchten wir den Musiker Herrn Studer, um gemeinsam zu trommeln, zu tanzen und ein wenig von der afrikanischen Kultur zu hören. Zum Abschluss waren wir in der Turnhalle und begaben uns auf eine gemeinsame Trommelreise - ein fantastischer Abschluss dieses Tages . . .

MITTWOCH, 21.02.2018

Wir beginnen mit afrikanischen Gemeinschaftsspielen, einem typisch afrikanischen Klatschspiel und Tauziehen ohne Tau !!!. Danach ging es wieder in den Werkraum, wo unsere Trommeln inzwischen getrocknet waren, Mit verschiedenen Vorlagen gestalteten wir sie sehr kreativ, so dass unsere Trommel immer afrikanischer wird. Neben Trommeln im Musikraum bildete eine neue Trommelreise wieder unseren persönlichen Tagesabschluss.

DONNERSTAG, 22.02.2018

Am Donnerstag haben wir zunächst unsere Plakate zu Ende gestaltet. Anschließend waren wir bei Christoph im Musikraum, wo es neben afrikanischen Rhytmen und Liedern auch einige interessante Geschichten aus seiner Zeit in Tansania zu hören gab. Im Werkraum haben wir die Frisbees beendet und mit Rasseln begonnen. Abschließend gab es wieder eine tolle Trommelreise mitzuerleben.