Hochbeete - AG

 Nun war es endlich soweit. Am Montag, den 01.04.19, startete die Hochbeete-AG. Bei strahlendem Sonnenschein wanderten wir (zehn Kinder der Klassen 2a und 2b zusammen mit ihrer Lehrerin, Frau Heik) los zum Magazingebäude des Museums Industriekultur. Hier wurden wir bereits von Mitarbeitern des Museums (Frau Belter und Herr Tönnies) erwartet. Zunächst lernten wir Kräuter und Setzlinge von Gemüse und Obst kennen. Begeistert waren die Kinder besonders von den Erdbeersetzlingen. Mit Feuereifer wurde nun gepflanzt und gesät. Wir sind schon gespannt, wie die Pflanzen bis zum nächsten Mal gewachsen sein werden.

Ein besonderer Dank gilt den Eltern, die uns an den AG-Tagen am Museum abholen, so dass wir nicht zurück zur Schule laufen müssen.

Hochbeete-AG (Tag 2)

Gespannt wanderten wir zum Museum Industriekultur. Ob die Pflanzen während der Osterferien schon etwas gewachsen waren?

Tatsächlich! Unsere Beete sahen gut aus. Nun mussten wir harken, düngen und gießen. Außerdem konnten wir noch Bohnen und Gurkensetzlinge pflanzen.

Hochbeete-AG (Tag 3)

Auch heute mussten wir zunächst wieder harken, gießen und düngen. Doch dann wartete eine besondere Überraschung auf uns. Wir durften die Ausstellung „Leben und Arbeiten in den 60er Jahren“ besuchen! Dort spielten wir das Spiel „Bingo“. Dabei mussten wir möglichst schnell verschiedene Gebrauchsgegenstände aus den 60er Jahren suchen. Das hat richtig Spaß gemacht! Was es früher so alles gab ...