aid Ernährungs-Führerschein

Der aid - Ernährungsführerschein in den dritten Klassen

 

Vielleicht habt ihr es ja schon gehört: Die dritten Klassen haben im Februar im Rahmen ihres Sachunterrichtsthemas „Gesunde Ernährung“ den aid – Führer-schein gemacht.

 

Wir, die 3a und die 3b, haben in jeweils fünf Doppelstunden bei Frau Wilker gelernt, ein leckeres Frühstück und kleine Gerichte für das Mittag- oder Abendessen zuzubereiten.

 

Dabei aber erfuhren wir noch viel mehr:

 

Was ist ausgewogenes Essen und Trinken und wie viel darf ich davon eigentlich jeden Tag zu mir nehmen?

 

Dabei hat uns die Ernährungspyramide geholfen:

 

Essen nach Ampelfarben. Die Ampelfarben geben uns an, worauf es beim Essen ankommt. 

 

Grün hat Vorfahrt: Das gilt für alle zuckerfreien Getränke, für Brot, Nudeln, Reis, Gemüse und Obst. Grün heißt reichlich!

 

Gelb steht für tierische Bausteine. Ihre Botschaft heißt: Mäßig, aber regelmäßig!

 

Rot gilt für Fette, fette Snacks und alle süßen Sachen, nach dem Motto: Sparsam genießen!

 

Unsere eigene Hand ist für die Mengen, die wir jeden Tag zu uns nehmen sollen, die passende und äußerst praktische Messhilfe.

 

Denn mit der eigenen Hand kann jeder die für ihn richtige Portionsgröße selbst herausfinden!

 

In unserer schriftlichen und praktischen Abschlussprüfung zeigten wir, was wir in den letzten Wochen gelernt haben.

 

Zum Abschluss luden wir unsere Erstklässler und Frau Heik und Frau Vetterick zum Probeessen ein!

 

Einen herzlichen Dank an Frau Wilker, die uns zum Thema „Ernährung“ so viel beigebracht hat.