Ausflug ins Museumsdorf

Bei schönstem Sonnenschein, wie immer, wenn „Engel“ reisen, fuhren wir am Mittwochmorgen gut gelaunt vom Altstadtbahnhof Richtung Cloppenburg los.

 

Eine Zugfahrt, die ist lustig! ♪ ♪ ♪

 

Glücklich über unsere Sitzplätze und den netten Schaffner ruckelten wir im Bummelzug übers Land.

In Cloppenburg angekommen erreichten wir rasch das Museum und stärkten uns erst einmal vor der großen Eingangsscheune.

Dort holte uns Frau Kämper, unsere Museumsführerin, ab und brachte uns zur kleinen Dorfschule, um uns dort die „Dorfschulreife“ abzunehmen. Mit einem Stock wusste sich Frau Kämper lautstark Respekt zu verschaffen.

Hierbei fielen die Mädchen wie immer durch vorbildliches Verhalten auf!

Großen Fleiß zeigten alle Kinder jedoch beim Schreiben der alten deutschen Schrift. Nach strenger Überprüfung durch die Lehrerin Frau Kämper wurde allen die „Dorfschulreife“ attestiert.

Danach erfuhren wir in der kleinen Kirche viel über das Leben vor 200 Jahren in dieser Gegend.

Anschließend ging es zu einem großen niedersächsischen Bauernhof, wo Frau Kämper uns an der offenen Feuerstelle erklärte, welche Aufgaben jede Person in dieser Zeit erfüllen musste.

Endlich! Der Höhepunkt des Ausflugs war gekommen: Spielplatz, Eis, Pommes und Süßigkeiten!

Eine Stunde Erholung nach so vielen interessanten Informationen!

Glücklich kamen wir alle wieder pünktlich in Bramsche oder in Osnabrück an.

 

P. S. Frau Liekam und Frau Kötter konnten sich die Hausaufgaben gerade noch verkneifen!